Heavy Rain

Veröffentlicht am 8. Mai 2010

Irgendwie scheint „Heavy Rain“ im Moment nicht nur in der Videospielwelt ein großes Thema zu sein… Wenn ich aus dem Fenster schau kommt auch seit Tagen nix anderes mehr. Aber hey, wenn man Heavy Rain noch nicht gespielt hat kann man die trübe Zeit wenigstens mit diesem Meisterwerk überbrücken.

Aber was ist Heavy Rain überhaupt? Grundsätzlich ist es ein Videospiel für die Playstation 3. Aber irgendwie ist es auch ein interaktiver Film. Wenn man im Web so ein bißchen rumsurft findet man zwei Fronten zu dem Thema: Für die einen ist es die nächste Stufe interaktiver Unterhaltung, für die andere der Untergang der Videospiele. Meine Meinung: Man kann’s auch übertreiben mit der Dramatisierung.

Es folgt nicht dem Muster klassischer Spiele und ehrlich gesagt, das Gameplay ist an manchen Stellen sogar grottig – wer mal versucht hat seinen Charakter um ein Hindernis zu steuern weiß was ich meine. Aber es verlangt Entscheidungen vom Spieler, und diese beeinflussen den Verlauf der Geschichte (und deren Ende) maßgeblich mit. Und es verlangt Reaktionen – sowohl in Bezug auf die Handlung als auch auf das schnelle Drücken der richtigen Knöpfe. Und hinsichtlich Dramaturgie und Inszenierung ist es vielen anderen Spielen definitiv überlegen. Es ist halt einfach anders. Klassische Spiele werden deswegen nicht aussterben, kein Grund für die teilweise hysterische Reaktion mancher Videospieler.

Das Spiel verfolgt den Weg vierer Charaktere, die alle ein Ziel eint: Alle sind sie hinter dem mysteriösen Origami-Killer her. Allerdings alle aus unterschiedlichen Motiven. Das Wechselspiel der Charaktere ist gut inszeniert, und was mich besonders beeindruckt hat: Jeder Charakter kann bei falschen Entscheidungen jederzeit sterben. Und das Spiel geht trotzdem weiter. Solange bis die Geschichte irgendein Ende gefunden hat. Das erhöht die Motivation ungemein, das Ganze nach dem ersten Durchspielen nochmal auf eine andere Art und Weise anzugehen. Die Inszenierung und Atmosphäre ist manchmal direkt überwältigend, vor allem wenn man nebenbei noch panisch versucht das Leben der Charaktere durch richtiges Tastendrücken zu retten.

Trotz der teilweise grenzwertigen Steuerung ist Heavy Rain für mich ein Meilenstein der Spielegeschichte. Empfehle ich jedem, der gute Storys in Spielen mag.



WordPress Theme designed by Chris Wallace.