Web und Videos

Veröffentlicht am 17. Juli 2009

Im Internet gibt es ja eine recht große Anzahl brauchbarer Streaming-Video Seiten – und damit mein ich nicht die zahllosen Angebote für Erwachsene, sondern durchaus ernstzunehmende Produktionen wie die Videos von „That Guy with the Glasses“ oder gestreamte Vorlesungen im Rahmen des Studiums. Das Problem an der Sache: Eigentlich möchte man die Videos gemütlich am TV schauen, aber das Zeug läuft nur im Browser. Und dazu benutzen die Seiten auch noch unterschiedlichste Streaming-Verfahren und Dateiformate. Gerade wenn man keine teuren Programme dafür kaufen will ein lästiges Problem. Nach wochenlanger Odyssee hab ich aber eine ganz brauchbare Drei-Schritt-Lösung dafür gefunden:

1. Schritt: Download des Streams
Das funktioniert am einfachsten mit der Freeware „Orbit Downloader“. Die erkennt fast alles, und was sie nicht direkt erkennt findet sie über das beiliegende Grab++ raus.

2. Schritt: Konvertieren des Videos
Dafür benutz ich das freie „XMedia Recorde“. Das Programm kennt alle Dateitypen die ich bis jetzt probiert habe, und benutzt für die Ausgabe viele selbsterklärende Voreinstellungen. Einzig beim Menüpunkt Crop sollte man schauen ob das Bildformat stimmt.

3. Schritt: Abspielen am TV
XBox 360 und PS3 können die Dateien über externe Festplatten oder USB-Sticks im FAT32 Format abspielen. Dafür sollte man eine entsprechende Partition auf der externen Platte einrichten. Mit den windowseigenen Programmen geht das bis 32 GB, ansonsten benutzt man ein Partitionsprogramm wie den „EASEUS Partition Master“ (nur bei 32bit Betriebssystemen). Alternativ kann man die Videos auch auf DVD brennen.

Alternative: Abspielen auf tragbarem MP3-Player mit Videofunktion
Für diese Möglichkeit bietet“XMedia Recorde“ passende Voreinstellungen an.



WordPress Theme designed by Chris Wallace.